top of page

VINYL Fantasy - der PLATTENKELLER Pfaffenhofen

Aktualisiert: 29. Aug. 2023

Versteckte Orte in Pfaffenhofen gibt es einige, aber dieses kleine Juwel ist ein offenes Geheimnis - der Plattenkeller. Im Keller der Kleiderkammer in der Löwenstraße öffnet sich die Tür in einen Raum, der die Herzen von Musikliebhaber:innen höher schlagen lässt.


Wir haben uns mit den Inhabern, Michael Guerrero und Martin Wiesner getroffen.


Zwei Männer mit Brille und Baseball-Cap schauen sich eine Vinyl-Platte an.
Männer, die auf Platten schauen: Martin Wiesner (links) und Michael Guerrero (rechts)
Regale voller Schallplatten.
Von Billie Eilish bis zum Top Gun Soundtrack - eine riesige Auswahl an Vinyl
Michael, Martin, seit wann gibt es den Plattenkeller schon?

Wir sind seit Oktober 2022 hier im Keller der Kleiderkammer - momentan immer Samstags, denn der Plattenladen ist unser Herzensprojekt, dem wir in unserer Freizeit nachgehen.


Regal voller Schallplatten.
Der erste Weg jedes Vinyl-Nerds führt zum Regal mit den Neuheiten.
Und wie seid ihr auf die Idee gekommen? Kanntet ihr euch schon vorher?

Michael lacht. Nein, das war ein glücklicher Zufall. Wir haben uns über Ebay Kleinanzeigen kennengelernt.

Martin: Ich hatte nach Vinyl gesucht und jemanden gefunden, der AC/DC Platten in Pfaffenhofen angeboten hat. Und dann hat mir meine Nichte auch noch erzählt, dass es da jemanden gibt, der das ganze Haus voller Vinyl hat. Stellte sich heraus, es war der Gleiche. Nämlich der Michi.


Michael: Ich habe tatsächlich eine sehr große Plattensammlung, ich sammle seit jungen Jahren. Und dann war Corona und ich hatte Zeit und habe immer noch mehr Platten gekauft. Aber irgendwann war es zu viel und ich habe angefangen, auszusortieren und die Platten, die ich doppelt hatte, oder die ich nicht mehr brauchte, auf Ebay zu verkaufen. Und so kam der Kontakt mit Martin zustande.


Eine Kiste voller Schallplatten, alphabetisch beschriftet.
Ordnung muss sein - hier finden alle, was sie suchen.
Dann hattet ihr direkt schon die Location hier in der Löwenstraße?

Martin: Wir haben zuerst mit einem Pop-Up-Store im Riederweg angefangen. Die Nachfrage war gut, auch während der Coronazeit. Uns wurden ganze Sammlungen angeboten, die wir abgekauft und wieder einzeln verkauft haben. Das schöne war, dass wir den Laden im Riederweg tatsächlich im Gegenzug für ein paar Platten mieten konnten, die der Vermieter für seine Tochter haben wollte.


Michael: Wir waren zwei Monate im Riederweg und es war einfach toll zu sehen, welche Freude auch junge Leute noch an Schallplatten haben. Diese Mission, Menschen für Vinyl zu begeistern, ist uns zu einer Herzensangelegenheit geworden - wir haben schnell gemerkt, dass es hier in der Stadt jede Menge Vinyl-Nerds gibt.


Innenansicht eines Schallplattenladens.
Verkratzte Schallplatten eignen sich bestens als Wanddeko.
Ist euer Laden denn gut besucht?

Erfreulicherweise ist immer was los. Jedes Wochenende kommen ein Vater mit seiner Tochter, um zu stöbern und sich über Musik auszutauschen. Wir sind zu einem sozialen Treffpunkt geworden, die Vinyl-Fans kommen auch einfach mal so zum Quatschen rein. Es ist großartig zu beobachten, wenn zwei fremde Gruppen zum Stöbern da sind und dann miteinander ins Gespräch kommen. Die Verweildauer ist hoch, teils sind die Leute eine Stunde hier. Daher haben wir sogar eine kleine Kinderspielecke eingerichtet.


Was ist das Besondere an Vinyl?

Ich denke, es ist unter anderem das haptische Erlebnis. Man hat etwas in der Hand, das man schätzt und liebt. Dazu die Cover Art - manche Plattencover sind die reinsten Kunstwerke. Es sind spezielle Menschen, die Platten lieben und sie schätzen unseren Laden. Von 50 Kund:innen gibt es vielleicht zwei, die ohne Platte wieder gehen. Man merkt, dass Vinyl einfach seine Liebhaber gefunden hat und immer wieder neue findet - inzwischen haben Vinyl-Verkäufe die von CDs überholt und auch viele junge Künstler:innen bringen ihre Alben wieder auf Vinyl raus.


Retro-Poster mit dem Spruch That's What Your Heart Needs
Quasi das Motto des Plattenkellers.

Bietet ihr eigentlich alles querbeet an?

Wir haben einen Schwerpunkt gesetzt - was wir nicht haben sind Klassik, Schlager und Disco, genauso wenig wie Hitparade-Platten. Ansonsten findet man bei uns eine große Auswahl. Interessanterweise laufen Heavy Metal-Platten momentan besonders gut. Wir kaufen die Platten an - jede einzelne wird bewertet, auf Qualität. Übrigens kann man bei uns auch Platten zum Reinigen vorbeibringen - wir haben eine Schallplatten-Waschmaschine und für 2 Euro ist die Lieblingsplatte hinterher wieder wie neu - außer natürlich, sie ist stark verkratzt.



Der Plattenkeller in der Löwenstraße 10 befindet sich im Untergeschoss der Kleiderkammer. Geöffnet ist er ab dem 2.9. immer Samstags von 10 bis 16 Uhr.





Comentários


bottom of page